fbpx
Die Schweizer siegen mit 4:0 gegen Dänemark

(Fast) ohne Probleme

Dies Schweiz sieht verdient gegen Dänemark mit 4:0. Damit sichern sich die Schweizer wohl die Überfahrt nach Victoria zum ihrem Viertelfinal Spiel. Dieses findest am Dienstag statt.

Die Schweizer gewinnen gegen Dänemark mit 4:0 und ziehen damit in das >Viertelfinale ein. Das Spiel war lange nicht so klar wie am >ende das Resultat. Begonnen hatten die Schweizer gut und versuchten den Gegner schnell unter Druck zu setzten und ihm ihr Spiel aufzuzwingen.

Dies gelang den Schweizern zu beginn nicht gut. die ersten 10 Minuten waren relativ ausgeglichen und die Dänen hatten gute Möglichkeiten. Doch Luca Hollenstein hilt im Schweizer Tor dicht,.

Seine Hilfe brauchten die Schweizer noch des öfteren. Ohne ihn wäre der Abend wohl nicht so ausgegangen.

Ein wichtiger Faktor für diesen Sieg war auch Philipp Kurashe. Der Münsinger konnte mit drei Toren einen Hattrick beisteuern und war der bestes Spieler auf dem Eis. Mit seiner Übersicht, seiner Ruhe und Cleverness im Abschluss verdanken die Schweizer am Ende den Sieg.

Morgen spielen die Schweizer um 02:00 Uhr gegen Russland, Gegen diese können die Schweizer durchaus gewinnen, Der morgige Gegner hat einige Unruhe im Team. Ein Spieler wurde heute aus dem Kader gestrichen. Laut verschiedenen Medien soll es darauf zu Unstimmigkeiten in der Mannschaft und den Trainern gekommen sein. Keine gute Ausgangslage für die noch kommenden Spiele gegen die Schweiz und vor allem gegen Kanada.

Unmittelbar nach Spielende sagte Nico Gross gegenüber der eishockeywelt, dass die Schweizer nicht so gut gespielt hätten. „Ich hatte das Gefühl, dass wir nicht das Spiel spielten, welches wir gerne gezeigt hätten. Doch dank der Routine im Team konnten wir dieses Spiel dennoch gewinnen. Dies hat uns geholfen.“

Angesprochen auf das heutige Spiel gegen Russland meint der Zuger:“Wir müssen ein gutes Spiel zeigen und gegen die Russen gewinnen. Dann können wir auf den zweiten Platz vorstossen und in Vancouver bleiben. Dies ist mit dieser Mannschaft durchaus möglich,“ gibt sich Gross zuversichtlich.

Teile diesen Artikel
Previous Article
Next Article

Immer aktuell bleiben

Eishockeywelt.com ist Stephen Fry proof dank caching durch WP Super Cache