fbpx
Christian Wohlwend hat eine erfahrene Mannschaft zusammen

«Kämpfen über 60 Minuten»

Die U20 Weltmeisterschaft in Vancouver beginnt heute mit dem Spiel der Schweizer gegen die Tschechen. Wir haben uns mit Christian Wohlwend unterhalten und wollten von ihm wissen, wie er die Gegner einschätzt.

Tschechien

Die Tschechen haben ein starkes Team. Vor zwei Jahren gewannen die Tschechen ihr Heimturnier, das Ivan Hlinka. Seit her konnten sie weiter darauf aufbauen. Sie besizen in diesem Jahrgang zwei bis drei Ausnahmekönner mit dem Talent von Nico Hischier. Zwei Spiele konnten bereits an den A-Weltmeisterschaften in Dänemark spielen und ihr Können zeigen. Wir können die Tschechen schlagen, wenn wir im Kollektiv spielen und den Ausnahme Spielern die Arbeit schwer machen.

Kanada

Wir haben das erste Spiel in der Vorbereitung auf diese WM gegen Kanada bestritten. Dabei konnten wir das Spiel bis kurz vor Ende ausgeglichen halten. Das 5:3 fiel in das leere Tor. Dabei merkten wir, dass die Kanadier besser an das kleine Eisfeld gewöhnt waren als wir. Dies kam ihnen sicherlich entgegen. Für uns kann es ein Vorteil sein, bereits am zweiten Tag auf die Kanadier zu treffen, Diese sind eine Turniermannschaft und werden im Verlaufe des Turniers meistens besser. Wir müssen indes ein von A – Z perfektes Spiel liefern.

Noch ist nicht sicher ob Tobias Geisser spielen wird oder nicht (Foto: 
Eishockeywelt)
Noch ist nicht sicher ob Tobias Geisser spielen wird oder nicht

Dänemark

Dieses Spiel ist ein «Must Win Game». Wie alle Jahre. On der Vorbereitung haben wir dies nicht angeschaut., Letztes Jahr haben wir in der Vorbereitung gegen Dänemark gespielt, In diesem Jahr nicht.

Dänemark ist in diesem Jahr schwer einzuschätzen. Wir sind im Kader breiter besetzt. Doch die Dänen werden alles geben, um uns in Bedrängnis zu bringen. Wir müssten einmal ein Spiel klar gewinnen, um nicht immer diese enge Zitterpartien zu haben. Dies würde uns sicher viel helfen.

Russland

Die Russen haben eine sehr gute Mannschaft, welche auf Individualisten baut. Dies kennen wir bereits aus den vergangenen Jahren. Dass wir in der Vorbereitung 1:4 verloren hat, war auf zwei dumme Gegentore zurückzuführen. Dazu kam, dass wir immer noch mit den kleinen Eisfeldern gekämpft haben. Um gegen die Russen zu gewinnen müssen wir im Kopf bereit sein und dies auch wollen.

Christian Wohlwend hat eine erfahrene Mannschaft zusammen (Bild: Screenshot You Tube)
Christian Wohlwend hat eine erfahrene Mannschaft zusammen

Schweiz

Wir sind in diesem Jahr mit 13 Spielern angereist, welche die U20 bereits kennen. Sie konnten in Buffalo die nötige Erfahrung sammeln. Dies kann uns an diesen Weltmeisterschaften helfen.

Die Schweiz hat einen guten Kader auch wenn ihm ein Supertalent, wie dies Nico Hischier ist, fehlt, Dafür steht Philipp Kurashev im Team. Einige andere Spieler werden zeigen müssen, dass sie noch einen weiteren Schritt nach vorne machen können. Hier werden wir sehen, wie sich der Spreu vom Weizen trennt. Vieles wird bei uns über den Kopf laufen. Gelingt uns ein guter Start in das Turnier ist einiges möglich.

Torhüter

Im ersten Spiel setzte ich auch Luca Hollenstein. Vermutlich wird Akira Schmid der Backup sein. Dies ist im Moment nicht so wichtig. Wir haben ein gutes Trio im Team. Dies kann für uns von Vorteil sein.

Angeschlagen

Tobias Geisser ist angeschlagen. Aus diesem Grund werde ich heute nur sechs Verteidiger und zwölf Stürmer melden. Je nachdem wie sich die Situation um Tobias (Geisser) ändert, werden wir erst im dritten Spiel eine Finale Entscheidung fällen.

Luca Hollenstein wird im ersten Spiel das Tor hüten (Bild: EV Zug)
Luca Hollenstein wird im ersten Spiel das Tor hüten

Akira Schmid

Akira Schmid hat sich in diesem Jahr sehr verändert. Aus einem Buben ist ein Mann geworden, Die Konkurrenzsituation, das erste Mal alleine zu sein und die verschiedenen Wechsel haben ihn geprägt. Dazu kam der Draft der New Jersey Devils und die verschiedenen anderen Camps. Dies hat ihn persönlich stärker gemacht und Schmid ist reifer geworden, Die zeigt sich auf und neben dem Eis.

Tschechien – Schweiz

Wir werden das Spiel ab 21:40 für Euch live tickern. Die Partie wird auf MySports ab 21:40 (mit Studio) übertragen.

Unser Tipp

Die Schweiz startet gut in das Turnier und kann gegen die Tschechen lange mithalten. Am Ende wird wohl ein Tor für die Differenz sorgen. Aber auf welche Seite?

Teile diesen Artikel

Previous Article
Next Article

Immer aktuell bleiben

Eishockeywelt.com ist Stephen Fry proof dank caching durch WP Super Cache