fbpx
Jetzt auch als App verfügbar!

SC Langenthal löst Vertrag auf

Der SC Langenthal löst einen Vertrag auf Wunsch eines Spielers auf und meldet einen weiteren Verletzten.

Der 23-jährige Verteidiger, Philip Åhlström, und der SC Langenthal lösen den bestehenden Spielervertrag in gegenseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung auf. Der 29-jährige Torhüter, Marco Mathis, wird wegen Verdacht auf Hirnerschütterung bis auf Weiteres nicht eingesetzt.

Der junge Schwede, Philip Åhlström, stand seit der Saison 2015/16 für den SCL im Einsatz. Er bestritt in dieser Zeit über 170 Meisterschafts- und Playoff-Spiele für die Oberaargauer. Der bestehende Vertrag mit Åhlström hatte Gültigkeit bis Ende der laufenden Spielzeit und wird nun auf Wunsch des Spielers mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der SCL wünscht ihm für die Zukunft sportlich und privat alles Gute.

Mathis mit Verdacht auf Hirnerschütterung

Nach einem Zusammenprall im Trainingsbetrieb besteht beim 29-jährigen Torhüter des SC Langenthal, Marco Mathis, der Verdacht auf eine Hirnerschütterung. Der SCL will weitere Untersuchungen abwarten und Mathis vorerst nicht einsetzen. Als Backup wird der junge Langenthaler Elite B-Torhüter, Christian Trüssel, aufgeboten und heute Abend beim Auswärtsspiel beim EHC Winterthur mit von der Partie sein.

Bild: SC Langenthal

Teile diesen Artikel
Previous Article
Next Article
Eishockeywelt.com

Eishockeywelt.com

Eishockeywelt.com ist Stephen Fry proof dank caching durch WP Super Cache