Zug mit weisser Weste

In einem spannenden und intensiven Spiel siegen die Zentralschweizer in Weissrussland gegen Grodno am ende verdient mit 4:2. Der Führungstreffer zum 3:2 erzielte Reto Suri.

Der EV Zug bleibt in den beiden Auswärtsspielen an diesem Wochenende unbezwungen und führt damit die Gruppe mit sechs Punkten an.

IN einem intensiven Match gegen Gordon können sich die Zuge am Ende mit 4:2 durchsetzten. Die Weißrussen konnten immer wieder auf die Treffer der Zuger reagieren. Erst in den letzten drei Minuten des Spieles konnten die Zuger den entscheidenden Treffer erzielen.

Reto Suri konnte nach einer wichtigen Vorarbeit von Neuzug Yannick-Lennart Albrecht zum 3:2 treffen. Dabei blockte Albrecht den Schussweg für Suri frei, welcher 2:04 vor Ende Partie traf. der vierte Treffer fiel in das leere Tor.

Mehr zu diesem Spiel in unserer Onlinezeitung vom Mittwoch.

Teile diesen Artikel
Previous Article
Next Article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die neuste Ausgabe

Immer aktuell bleiben

Eishockeywelt.com ist Stephen Fry proof dank caching durch WP Super Cache